10. Freiwilligentag am Heldenhain!

Am 28.04.2018 fand der 10. Freiwilligentag der Stadt Eberswalde statt. Seit 2009 beteiligt sich der Heimatkundeverein zu Eberswalde e.V. an dieser Aktion, ob am Heldenhain oder am Eberswalder Waldfriedhof. Die Erhaltung, Pflege und Restaurierung des Heldenhains, mit Unterstützung der Stadt, … Weiterlesen

Tatort „Lücke“

… IST EIN STADTKRIMI. … ERFORSCHT GEMEINSAM MIT DEN BEWOHNER*INNEN DER STADT SPANNENDE LEERSTELLEN. … RE-INSZENIERT VERBORGENE, LÄNGST VERGESSENE GESCHICHTEN IN EBERSWALDE. … ERÖFFNET MÖGLICHKEITSRÄUME SPIELERISCHER ANEIGNUNG. EINE KRIMINOLOGISCHE RECHERCHEREISE IN DIE STADT Wie erinnern wir uns, wenn nichts mehr … Weiterlesen

Arbeitsgruppe „Historische Grabstätten“

Dezember 2016: Am 20.12.2016 wurde eine Informationstafel zu den Terrassen-Gräbern auf dem Eberswalder Waldfriedhof durch den Verein für Heimatkunde eingeweiht. Artikel der Märkischen Oderzeitung vom 21.12.2016, hier klicken! Die Tafel ist ein Wegweiser zu den bemerkenswerten Grabstätten im Revier der … Weiterlesen

Einsatz in der Stille

Wir, die Klasse 10/2 des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums Eberswalde haben uns am 5. Oktober 2016 auf dem Waldfriedhof Eberswalde zusammengefunden, um uns dort in Zusammenarbeit mit dem Eberswalder Heimatkundeverein im Rahmen des Sozialtages des Gymnasiums anlässlich des 25-jährigen Schuljubiläums zu engagieren. Den … Weiterlesen

Projekt HNEE & Heimatkundeverein „Bogenschütze“

Am Donnerstag, dem 30. Juni 2016 um 10 Uhr wurde das Ergebnis eines gemeinsamen Projektes der HNEE und des Heimatkundevereins vorgestellt. Im heutigen Stadtteil Südend, welches heute das Behördenzentrum beinhaltet, wurde vor 80 Jahren im Zuge der Kriegsvorbereitung eine Schützenkaserne … Weiterlesen

Verein unterstützt Projekt „Spurensicherung 1945“

Auf Initiative des Museumsverbandes Brandenburg startete im vergangenen Jahr ein Projekt zur Geschichtserfahrung für Jugendliche. In diesem außerschulischen Projekt suchen und sichern Jugendliche Spuren aus dem Jahr 1945: im eigenem Ort, in der eigenen Familie und in der eigenen Umgebung. … Weiterlesen

Kriegerdenkmal Heldenhain

  Am Rande der Oberheide, südlich der Georg-Herwegh-Straße, befand sich der Anfang des 19. Jahrhunderts angelegte „Eichenhain“, eine besinnliche Stätte zum Ausruhen. Er wurde 1917 in „Hindenburg-Hain“ umbenannt. 1921 beschloss die Stadt, hier ein Denkmal für alle im Ersten Weltkrieg … Weiterlesen

Historische Ansichten von Eberswalde: restauriert und ausgestellt

Seit Wiedereröffnung des Museums Eberswalde gehören sie zu den Highlights – 55 auf Holz gemalte Ölbilder. In den Jahren 1863 bis 1912 entstanden diese Ansichten für den Vorschuss-Verein zu Neustadt-Eberswalde, die spätere Credit-Bank Eberswalde. Sie schmückten bis zum Umzug in … Weiterlesen

Abtauchen in die Vergangenheit – Ein Schulprojekt unter der Trägerschaft des Heimatkundevereins

Die Enthüllung der Plaketten fand an der Villa „Marco Wolff“, Eisenbahnstraße 102, statt. Das Projekt macht die bewegte und vielfältige Geschichte der Eisenbahnstraße für Bewohnerinnen und Bewohner sowie Besucherinnen und Besucher erlebbar und regt Interessierte zum Nachahmen an. Zwanzig damalige … Weiterlesen

Rudolf Schmidt Medaille für Verdienste um die Heimatgeschichte

Im Gedenken und in Würdigung der Verdienste des Vaters der Heimatgeschichtsforschung im Barnim gab der Verein 2010, im Jahr des 135. Geburtstages von Rudolf Schmidt, die „Rudolf-Schmidt-Medaille für Verdienste um die Heimatgeschichte“ heraus. In einer Gedenkveranstaltung im Oktober 2010 wurde … Weiterlesen

Rudolf-Schmidt-Medaille

Herausgegeben zum 135. Geburtstag des Kreishistorikers 2010. (Entwurf und Ausführung Prägeanstalt Victor Huster, Baden-Baden, 2011) Käulich zu  erwerben in zwei Ausführungen: Bronze: Durchmesser 57-58 mm, ca.80 g, zum Preis von 45,00 € Feinsilber 999: Durchmesser 57 mm, ca. 100 g, zum Preis … Weiterlesen

Eberswalder Aussichtsturm

Privatsammlung G.Lips

1896 wurde auf der sog. „Thieles Höhe“, in der Achse der heutigen August-Bebel-Straße, auch „zur Hebung des Fremdenverkehrs“  der 53 m hohe Kaiser-Wilhelm-Aussichtsturm errichtet. Am 21. April 1945 sprengten abziehende deutsche Soldaten dieses beliebte Eberswalder Wahrzeichen. Im Frühjahr 2010 beschlossen … Weiterlesen

Uhrenturm

Der Uhrenturm auf dem renaturierten Militärgelände an der Freienwalder Straße. Auf Initiative unseres Vereins wurde seit 2007 ein Uhrenturm als letztes Zeugnis militärischer Nutzung in unserer Region erhalten und instand gesetzt. Er befindet sich auf einem ehemaligen Gelände der 1935 … Weiterlesen

Eberswalder Gedenkbuch

Das Eberswalder Gedenkbuch wurde herausgegeben vom Verein für Heimatkunde zu Eberswalde e.V. Die „Arbeitsgruppe Gedenkbuch“ arbeitet im Kreisarchiv Barnim weiter an der Vervollständigung der 2008 veröffentlichten Namenslisten. Das „Eberswalder Gedenkbuch für die jüdischen Opfer des Nationalsozialismus“ können Sie bequem über unser Bestellformular käuflich erwerben. … Weiterlesen

Stele für den Eberswalder Goldfund

    Am 16. Mai 1913 wurde in der Messingwerksiedlung bei Eberswalde der bedeutendste spätbronzezeitliche Goldfund Deutschlands (9. Jh. v. u. Ztr.) entdeckt. Bei Ausschachtungsarbeiten für ein Arbeiterwohnhaus stießen Arbeiter auf einen Tontopf, der 2,6 kg Gold enthielt. Von den 81 … Weiterlesen



 

Das Jahrbuch können Sie bestellen, bitte hier klicken!!!

Preis 14,00 € plus Versand.

  Verein für Heimatkunde zu Eberswalde e.V. im…


Akzeptieren Datenschutz