Der Verein für Heimatkunde zu Eberswalde e. V. sieht sich in der Tradition des 1905 gegründeten Vereins. Eberswalder Bürger wollten schon vor 100 Jahren Erhaltenswertes aus der Geschichte der Stadt in einem Museum aufbewahren. Die Weiterentwicklung und Unterstützung des Museums gehört auch heute zu unseren besonderen Anliegen.

1945 wurde der Verein aufgelöst und das Museum ging in den Besitz der Stadt. Nach 1990 konnten dann die Vereinstraditionen wieder aufgenommen werden.

Am 15. März 1993 versammelten sich heimatkundlich interessierte Eberswalder im städtischen Museum zur Wiederbegründung des Vereins für Heimatkunde zu Eberswalde.




Gesine Dornblüth und Thomas Franke, Foto: Birgit Klitzke Zur angekündigten Buchvorstellung trafen sich Mitglieder des Vereins und am Thema interessierte Bürgerinnen und Bürger. Vom Absturz des sowjetischen Jagdbombers Jak-28P am 06.04. 1966 in den…



Im vergangenen Jahr hat eine Bürgerin Fotos vom ehemaligen Friedhof Wolfwinkel in einer Eberswalder Gruppe auf Facebook online gestellt und nach Informationen zu dem Friedhof gefragt. Sie hat es sehr bedauert, dass das Gelände von Vandalismus zerstört ist….

Donnerstag, 19. Mai 2022:
19:00 Uhr | Das älteste Eberswalder Stadtsiegel? Die Karriere eines Siegelstempels und seines Bildmotivs

Dienstag, 14. Juni 2022:
18:00 Uhr | Mitgliederversammlung

Dienstag, 28. Juni 2022:
19:00 Uhr | Die Geschichte von Arthur Haack, dem Mann im Eis

Akzeptieren Datenschutz