Uhrenturm

Der Uhrenturm auf dem renaturierten Militärgelände an der Freienwalder Straße.
Auf Initiative unseres Vereins wurde seit 2007 ein Uhrenturm als letztes Zeugnis militärischer Nutzung in unserer Region erhalten und instand gesetzt. Er befindet sich auf einem ehemaligen Gelände der 1935 durch die Deutsche Wehrmacht angelegten Kasernenanlage. Ab 1945 wurde diese von der Sowjetischen Armee genutzt. Mehrere Eberswalder Firmen stellten für das Projekt kostenlos Material und Arbeitsleistungen zur Verfügung. Im Frühjahr 2009 konnten die Arbeiten mit dem Anbringen einer Informationstafel fertig gestellt werden. Derzeit läuft ein Antrag auf die Unterschutzstellung des Objektes beim Branden-burgischen Landesamt für Denkmalpflege.

Unterschutzstellung am 13. Juli 2012
Somit ist der Uhrenturm als letztes verbliebenes bauliches Zeugnis aus der mehr als
350-jährigen wechselvollen Militärgeschichte der Stadt in die Denkmalliste des Landkreises Barnim eingetragen.
Heute ist dieser baugeschichtlich interessante freistehende Turm von der Freienwalder Straße aus ein Blickfang und markiert noch das ursprüngliche Zentrum der ehemaligen Kasernenanlagen.

 



Im vergangenen Jahr hat eine Bürgerin Fotos vom ehemaligen Friedhof Wolfwinkel in einer Eberswalder Gruppe auf Facebook online gestellt und nach Informationen zu dem Friedhof gefragt. Sie hat es sehr bedauert, dass das Gelände von Vandalismus zerstört ist….

Dienstag, 11. Oktober 2022:
19:00 Uhr | Buchbesprechung „Der Sonderermittler“

Donnerstag, 10. November 2022:
19:00 Uhr | Vortrag: „Eber, Eiche und ein Adler – die Stadt im Spiegel ihrer Symbole vom 14. Jahrhundert bis heute.“ Eberswalder Siegel und Wappen – Teil 2″

Akzeptieren Datenschutz