Der Verein für Heimatkunde zu Eberswalde e. V. sieht sich in der Tradition des 1905 gegründeten Vereins. Eberswalder Bürger wollten schon vor 100 Jahren Erhaltenswertes aus der Geschichte der Stadt in einem Museum aufbewahren. Die Weiterentwicklung und Unterstützung des Museums gehört auch heute zu unseren besonderen Anliegen.

1945 wurde der Verein aufgelöst und das Museum ging in den Besitz der Stadt. Nach 1990 konnten dann die Vereinstraditionen wieder aufgenommen werden.

Am 15. März 1993 versammelten sich heimatkundlich interessierte Eberswalder im städtischen Museum zur Wiederbegründung des Vereins für Heimatkunde zu Eberswalde.




  Abbildung: Von Traude Sauer übersandte Bilddatei, Quelle: LKA Berlin Am 24.02.2021 um 21.15 Uhr lief im MDR Fernsehen ein Beitrag über Hitlers Bronzepferde, die in zeitweilig in Eberswalde standen. Im Eberswalder Jahrbuch 2017 auf der…



  Das neue Jahrbuch 2020 ist vom Heimatkundeverein erschienen. Mit dem Jahrbuch 2020 laden wir unsere interessierten Leser wieder zu einem Exkurs in eine Vielzahl von regionalen Themen ein. Für ein filmisches Anschauen der Inhalte bitte hier…

Akzeptieren Datenschutz