Unser 1993 wiederbegründeter Verein sieht sich in der Tradition des bereits 1905 ins Leben gerufenen Vereins für Heimatkunde zu Eberswalde. Heute haben wir
106 Mitglieder, von denen sich ein Großteil aktiv in vielfältige Projekte zur Bewahrung regionalgeschichtlicher Zeugnisse einbringt.

Der Vorstand initiiert in der Regel jeden dritten Dienstag im Monat (außer Juli/August) eine interessante Veranstaltung und zwei Mal im Jahr eine Exkursion. Bitte beachten Sie unseren ständig aktualisierten Veranstaltungsplan.

Der Vorstand aus der Wahl vom 18. Februar 2020:

Der neue Vorstand (v. li.) Fr. Heine, Hr. Hoeck, Fr. Klitzke, Hr. Lips, Fr. Wühle (Beirat) u. Fr. Lips, Foto: S. Schulz, MOZ

  • Vorsitzender:             Herr Martin Hoeck
  • 1. Stellvertreterin:     Frau Birgit Klitzke
  • 2. Stellvertreterin:     Frau Brigitta Heine
  • 3. Stellvertreter:         Herr Günter Lips
  • Schatzmeisterin:        Frau Edeltraut Lips
  • Schriftführerin:          Frau Christiane Dorn

Der Vorstand hat zur Beratung (Beirat) von erweiterten Aufgaben und Vorhaben:
1.Frau Barbara Gehrke
2.Frau Christina Wühle
3. Herr Peter Hans Horn
berufen.

Als Kassenprüfer wurden gewählt:
1. Frau Ursula-Heidrun Bahn
2. Frau Ursula Biernath

-Internet: www.heimatkundevereineberswalde.de
Ansprechpartner für den Inhalt der Seiten: Martin Hoeck
Ansprechpartner für Webdesign und Aktualisierung: Günter Lips.

-E-Mail: kontakt@heimatkundeverein-eberswalde.de

Unsere Partner:


„Unser-Finowkanal e. V.“


„Die Mühle e. V.“


Förderverein „Finower Wasserturm und sein Umfeld e. V.“


Verein „Märkische Eiszeitstraße“


„Chorin-Verein“

 

 

 

 

 

„Initiative Spuren jüdischen Lebens in Eberswalde“

 



Die Präsentation im Paul-Wunderlich-Haus, Foto: David Schmal Die Präsentation fand großes Interesse, Foto: Günter Lips Der Vorstand und die Redaktionsleitung hatten Mitglieder, Ehrengäste, Autoren, Sponsoren und die Öffentlichkeit für Dienstag, den…



Im vergangenen Jahr hat eine Bürgerin Fotos vom ehemaligen Friedhof Wolfwinkel in einer Eberswalder Gruppe auf Facebook online gestellt und nach Informationen zu dem Friedhof gefragt. Sie hat es sehr bedauert, dass das Gelände von Vandalismus zerstört ist….

Akzeptieren Datenschutz