25.04.2023, 18.30 Uhr Vortrag: Waldstadt Eberswalde- eine Moorstadt?                      

Prof. Dr. Vera Luthardt und Silvan Weber

 

In die Diskussion um Lösungen für den Klimawandel rückt zunehmend die wichtige Funktion der Moore in den Fokus von Öffentlichkeit und Politik.
Frau Prof. Vera Luthardt und Herr Silvan Weber haben das Thema und die Fragestellung des Abends ausführlich in einem Beitrag im Eberswalder Jahrbuch 2022 dargestellt. Herr Weber erhielt für seine Masterarbeit zum Thema „Moore im urbanen Raum“ den Nachhaltigkeitspreis der Stadt Eberswalde verliehen. Auch darüber gibt es einen Beitrag in der gleichen Publikation. In der Stadt Eberswalde ist das Thema „Moore“ präsent.                                                                     Von daher konnte Frau Klitzke 27 Gäste begrüßen, neben Mitgliedern des Vereins die Beigeordnete der Stadt, Frau Fellner, Vertreter der Stadtpolitik, der HNEE und des ALNUS e.V.
Frau Prof. Luthardt erklärte Entstehung, Zusammensetzung, Ausprägung und individuelles Alter von Mooren und wies immer wieder auf die Vielfalt hin. Die Renaturierung von Mooren ist unerlässlich, muss aber mit allen Beteiligten abgesprochen und gut kommuniziert werden. 10% der Felder bei uns stehen auf Moorboden.

Herr Weber stellte die einzelnen Moorgebiete in und um Eberswalde mit Hilfe von Bildmaterial vor. Sie befinden sich meist in einem schlechten Zustand. Er erläuterte Moorprojekte, die mit Partnern durchgeführt werden und zeigte die danach verbesserte Vegetation und das Vorhandensein seltener Froscharten und Käfer.                             Erfreulich war die Aufgeschlossenheit aller Beteiligten, trotz unterschiedlicher Interessenlage gemeinsam Lösungen zu finden. Frau Fellner lobte die Zusammenarbeit mit der Hochschule, der AG „Moore“ und dem ALNUS e.V.

Es war ein interessanter Abend und die Teilnehmer gingen mit einem guten Gefühl für einvernehmliches Agieren aller Beteiligten nach Hause.

Christiane Dorn

Abschluss des Projekts „Raus aus der Schule – Rein ins Museum“ Der Verein für Heimatkunde zu Eberswalde e.V. freut sich über den gelungenen Abschluss des Projekts „Raus aus der Schule – Rein ins Museum“. Von Oktober bis Dezember 2023 wurde das Projekt im Museum Eberswalde durchgeführt.

Akzeptieren Datenschutz